Apr 5 2020

Die Corona-Gebote

Alle sind schlauer geworden. Manche waren schon vorher schlau. Aber trotzdem gab es Mangel. Viel Mangel: Es fehlte an Schutzkleidung, es fehlten Daten, es fehlte Wissen. Und es fehlte Erfahrung. Aber vor allem taten sich alle schwer damit, Daten, Wissen und Verhalten zu sinnvollen Entscheidungen zusammen zu führen. Einsicht wäre das Gebot der Stunde. Doch wer das weit verbreitete Geschrei nach besseren Zahlen und Statistiken beobachtet, kommt nicht zu Unrecht auf die Idee, dass sich dahinter dieselbe Kontrollillusion verbirgt wie hinter dem Hamstern von Klopapier….

Hier weiterlesen


Feb 4 2018

Invasion der Falschpositiven

Eine 2017 veröffentlichte Studie des Beratungsunternehmens Ernst & Young untersuchte täuschendes Verhalten in 4.100 Firmen in 41 Ländern: Deutsche Mitarbeiter betrügen das Management deutlich mehr als im europäischen Ausland. Zehn Prozent der Befragten bejahten folgendes Item: „Würden Sie sich zur Beschleunigung Ihrer Karriere oder um sich einen anderweitigen Vorteil (Bonus, geldwerter Vorteil) zu verschaffen auf folgende Weise verhalten? Versorgung des Managements mit falschen Informationen“. Deutschland liegt damit auf einer Wellenlänge mit Ägypten, den Vereinigten Arabischen Emiraten, der Türkei und Indien, denn nur dort sind die Werte auch zweistellig. Der westeuropäische Durchschnitt liegt bei vier Prozent. Wo könnten die Ursachen liegen?

Hier weiterlesen


Nov 29 2017

HR X.0 – Die Zukunft war morgen schon vergessen #nexthr

Früher dauerte es Jahre bis Software endlich die Funktionen zuverlässig lieferte, weswegen man sie erworben hatte: Verlässliche Assistenten im Büroalltag. Daher war eine hohe Versionsnummer hinter einem Produktnamen ein Inbegriff von Verwendbarkeit. dBase I und II galt in den 1980ern als ein bekanntes und erfolgreiches Datenbanksystem. dBase IV bot viel Anlass zur Kritik: ein Schatten seiner Vorgänger. Evolution? Wohl kaum. Trotzdem sind heute noch Menschen überzeugt, dass das Versionieren von bekannten Begriffen gute oder zumindest progressive Assoziationen erzeugt. Bekannt wurde dieses Versprechen mit dem Web 2.0: Blogs, soziale Netzwerke und auch Youtube sind seither ernstzunehmende Plattformen mit denen jeder Inhalte in die Welt tragen kann. Eine Technologie, die sogar einen ganzen Kommunikationskanal (TV) für die junge Generation uninteressant machte. Nun kommt neuerdings die Personalarbeit 4.0 und will sich und uns beschleunigen, optimieren und demokratisieren… Hier weiterlesen


Okt 7 2017

Warum wählen Menschen AfD?

Ein große Verwunderung ging durch das Land als eine rechtsnationalistische Partei namens AfD im Herbst 2017 in den Bundestag einzog. Statistiken zeigten klar, dass die Wählerschaft allgemein den Süden und spezieller das Gebiet der ehemaligen DDR als Wohnsitz bevorzugt. Aber die farbliche Darstellung der Wählerdichte nach Regionen erklärt wenig. Und so gab es 1001 Talkshow sowie Dutzende mehr oder weniger sinnstiftender Artikel in den sogenannten Qualitätsmedien. Aber erklärt wurde wenig. Zeit, die Spekulationen mit etwas Licht zu erhellen… Hier weiterlesen


Aug 12 2014

Schau mal

Als es noch kein Internet gab, macht jeder so rum. Manche hatten schon damals den Verdacht, dass eines Tages ein TV-Team reinschneit und einfach die Wohnung, die Klamotten und den Wagen abfilmt. Also legte man sich eine gediegene Wohnung zu, klebte eine hübsche Freundin rein, mähte den Rasen und wartete auf die mediale Öffentlichkeit. Von Zeit zu Zeit lud man Bekannte und Verwandte ein, um das blitzblank polierte Leben bestaunen zu lassen. Verwundert schaute man dann in den grellen Blitz der Schwiegermutterkamera. Das ist heute anders. Hier weiterlesen


Mrz 26 2014

Der soziale Krebs: Kooperation vs. Institution

Wer die Nachrichten und Talkshows verfolgt, konnte die fleißigen Helfer am Werk sehen: Die Funktionäre von gemeinnützigen Institutionen schützen ihre Homebase vor Kritik. Obwohl oder gerade weil sie nicht im luftleeren Raum agieren, sind die Institutionen empfindlich gegenüber nachbohrenden Journalisten. Gegründet wurden sie, um gesellschaftliche Aufgaben zu organisieren, aber sie verharren seit langem nur noch im Stadium der Selbsterhaltung. Wer Anfang 2014 den ADAC betrachtete oder die Parteien angesichts der Edathy-Affäre, dem wurde offenbar, dass sie zwar munter wachsen, aber dem Wirtsorganismus nur noch eingeschränkt dienlich sind. Und da sie offenbar kein lebenswichtiges Organ der Bevölkerung mehr darstellen, wird es Zeit, das Ziel ihres Wachstums kritisch zu hinterfragen. Hier weiterlesen


Okt 11 2013

Breaking Bad Mixtape 2,5h

Eine Serie zum Hören? Fast.

BAd BReaks | A Breaking Bad Mixtape by Dj Bobafatt on Mixcloud


Jul 21 2013

Die Feinde der Schafe sind…

Im Internet begegnet sich der Mensch selbst. Ein Kaleidoskop aus Milliarden Bildern und Wörtern. Nicht wenige haben auf diesem Weg eine neue Identität gefunden. Auch die Institutionen. Die vielgehasste Überwachung des militärisch-industriellen Komplexes, also der Verbrüderung der Hochtechnologie mit staatlichen Behörden, ist ein Lackmus-Test für den Umgang der Politiker mit dem Wahlvolk. Über Nacht wurden Verschwörungstheoretiker zu faden Realisten. Das passiert nicht zum ersten Mal. Hier weiterlesen


Sep 23 2012

Still ruht (k)ein See

Das Web 2.0 ist in die Jahre gekommen. Diejenigen, die in seinem Kielwasser zu Ansehen und Reichtum kamen, haben sich abgewandt. Sie verkaufen bestenfalls ein funktionales Verständnis dessen, was eine soziale Bewegung des global vereinigten Individuums hätte werden können. Das Tröstende daran ist, dass alle staunenden Zuschauer jetzt live bei der Entzauberung dabei sind. Offenbar ist die Ära der Projektionen zuende. Das lange bestaunte Web ist zum Alltag geworden. Hier weiterlesen


Aug 29 2012

Gegenwart, Realität oder Echtzeit?

Im Urlaub kann man Glück haben. Ganz weit weg. Also wenn man so weit weg ist, dass die Roaminggebühren für eine Woche eher das Jahresbudget des deutschen Wirtschaftsministeriums sprengen würden, dann ist es müßig ins Netz zu gucken. Und dann passiert es… Hier weiterlesen